Tipp Nr. 1: Nutze alle Formulare, die dir zur Verfügung stehen, je mehr Details und Daten Google zur Verfügung hat, umso besser kann dein Unternehmen den Nutzern präsentiert werden. Wichtig sind korrekte und einheitliche Angaben, insbesondere wenn du auch in anderen Branchenverzeichnissen eingetragen bist.

Tipp Nr.2: Hat deine Webseite einen Blog oder eine Newssektion? Dann publiziere Deinen Content als Beiträge bei Google my Business. Google liebt aktuelle Informationen, zeig das du relevant und aktuell bist, das große G findet nichts langweiliger als verstaubte und verlassene GMB Accounts.

Tipp Nr.3: Nutze die Angebot-Option, dort kannst du Sonderrabatte, Gutscheincodes oder besondere Ereignisse wie z.B einen Verkaufsoffenen Sonntag oder andere Veranstaltungen, veröffentlichen.

Tipp Nr.4: Hast du Fragen, die deine Kunden sehr oft stellen? Dann ist die Frage & Antwort Rubrik perfekt dafür geeignet, ein kleines FAQ kommt sehr gut an und erleichtert dir die Arbeit. Diese Rubrik gibt es in 2 Varianten, einmal Nutzer-generiert und Eigentümer-generiert. Achte darauf die Nutzerfragen schnellstmöglich und professionell zu beantworten, auch die negativen. Bei den Eigentümer-generierten Fragen kannst du zusätzlich relevante Keywords nutzen, die dein Ranking positiv steigern kann.

Tipp Nr.5: Bewertungen sind das A und O, weise deine Kunden daraufhin das sie Dich bewerten sollen. Positive Bewertungen steigern deinen Rang und bei negativen hast du die Chance, lösungsorientiert auf den Kunden einzugehen. Egal wie hart die Bewertung ist, bleib professionell und höflich, zeige deinen potentiellen Neukunden, dass Du bemüht bist Probleme zu lösen.

Weitere Tipps folgen nächste Woche!